Wer sich zu neuen Ufern aufmacht und seine Mitarbeiter dafür motivieren möchte, der sollte ein klares, emotional mitreißendes Zielbild vor Augen haben. 

AdobeStock_92384853.jpg

Strategiearbeit ist keine

rationale, sondern eine

emotionale Aufgabe!

Ein kluger und erfolgreicher Stratege achtet darauf, das strategische Zielbild

 

  • konsequent in Zielzuständen zu formulieren („Was ist anders, wenn wir fertig sind?)
     

  • möglichst konkret zu beschreiben 
    („WHDJG - Was heißt das jetzt genau?“)
     

  • positiv zu emotionalisieren 
    („Wie fühlt es sich an, wenn wir angekommen sind. Woran erkennen wir das? Was macht Lust?“)

Wichtig ist:

  • klare Umsetzungsprioritäten definieren (weniger ist mehr) und diese auf 6-Monats-Zeiträume herunterzubrechen
     

  • mit hoher Geschwindigkeit an die Prioritäten ranzugehen
     

  • konsequent „Fortschritt statt Maßnahmen zu steuern“ („An welchen Kriterien können wir monatlich erkennen, ob wir vorwärts kommen?“)
     

Strategieprozess mit der Volksbank Bühl eG

feit_meier_2022.png

Strategieprozess mit Thaidigsmann, würde ich jederzeit wieder machen!

Marco Feit und Hans-Jörg Meier
Vorstand
Volksbank Bühl eG

weitere Stimmen:

Günther Heck.jpg

„Den gesamten Strategieprozess haben wir unter Begleitung von Herrn Thaidigsmann als sehr positiv, konstruktiv und offen erlebt. Mit viel Enthusiasmus und Freude haben wir die Zukunftsausrichtung der Bank gestaltet. Auf besonders positive Resonanz traf die Einbindung einer Zukunftswerkstatt in den Strategieprozess. Herr Thaidigsmann hat uns sehr kompetent und engagiert dabei begleitet, gemeinsam mehr zu erreichen.

Günther Heck

Vorstandsvorsitzender

Volksbank Dreiländereck eG

Stefan Bender.jpg

„Unser Strategieprozess mit Herrn Thaidigsmann hat uns begeistert! Er war außergewöhnlich, auf unsere Besonderheiten abgestimmt und sehr 
zielführend.“

Stefan Bender

Vorstandsvorsitzender

PSD Bank RheinNeckarSaar eG

thomaskoller_tkb.jpg

„Erfrischende Methoden, wertvolle Strategie-Impulse und immer darauf aus, die Komplexität gering zu halten. Danke für die kompetente und sympathische Begleitung in unserem Strategieprozess.“

Thomas Koller

Vorsitzender der Geschäftsleitung

Thurgauer Kantonalbank

Jens Venemann.jpg

Das Projekt mit Herrn Thaidigsmann war das Projekt, das uns in den letzten Jahren am meisten begeistert hat. Es hat Spaß gemacht und uns dazu gebracht, visionär zu denken und ein wenig zu spinnen!

 

Er hat es mit seiner sehr guten Moderation verstanden, Themen zu schärfen, auf den Punkt zu führen und aus anfänglichen Skeptikern Fans zu machen! 
Dafür Chapeau!

Jens Veneman 
Vorstand
Stadtsparkasse Bad Pyrmont
Design Buch

Artikel:

Hier finden Sie zwei interessante Artikel zum Thema Strategie:

Voller Fokus auf Ihr strategisches 
Zielbild und wenige Kenngrößen

Ihre Strategie – wunderbar dokumen-
tiert und dennoch ohne Schubkraft? 

OKR.jpg

Mein Tipp

Beschäftigen Sie sich mit der OKR-Management- Philosophie (Objectives and Key Results). Einmal etabliert, sorgt sie für höhere Umsetzungs- und Veränderungsgeschwindigkeit. Generell gilt: In unsicheren Zeiten macht „langfristiges Planen“ wenig Sinn. „Aktives Steuern“ ist angesagt.